Milliardenquellen

Geld ist heute kein Thema mehr, man hat es, jedenfalls scheint das überall in Europa außerhalb von Griechenland und meiner Konten der Trend zu sein. Und wenn man es nicht hat, dann tut man so als wenn man es bald hätte und leiht sich solange welches bei denen, die mehr als genug davon haben. Und das sind scheinbar eine Menge. Man muss sich nur mal die Hotelneubauten in Berlin anschauen oder die Start-Up-Szene. Überall wird Geld hineingepumpt, ja, es sprudelt nur so. Man sieht es förmlich fließen, unter anderem direkt in die Taschen der Bauunternehmen. Schön zu sehen auch am neuen Flughafen Berlin-Schönefeld. Dabei ist es wie mit dem Gold, so viel wie davon verkauft wird, ist eigentlich gar nicht da. Und wären wir beim Flugzeug- oder Piloten-Spiel, das vor etlichen Jahren verboten wurde wegen des katastrophalen Ausgangs für die Spieler, die zuletzt hinzustoßen, kämen wir vor Gericht. Aber mit virtuellem Geld in »Projekte« investieren und auf Gewinn setzen ist nicht verboten, daher tun es alle. Ist ja auch klar, denn bei diesem »Spiel« sind die Spieler, die zuletzt hinzukommen noch gar nicht geboren, können sich ergo auch nicht beschweren. Und, obwohl nicht unbedingt gewinnversprechend, ist daher auf einmal auch wieder Geld für die Griechen da, rund 86 Milliarden Euro.
Vielleicht sollte man das Spiel einfach mitspielen und ein Start-Up gründen, der Verkauf von Textbausteinen an digitale Medien etwa wäre eine gute Geschäftsidee. Dann könnten Redaktionen ihre Texte noch schneller zusammenbasteln, und praktisch, die Themen wiederholen sich ja eh ständig: Gestern Griechenland, morgen Griechenland, IS auf dem Vormarsch, IS auf dem Rückmarsch, Menschenrechtsverletzungen oder Kriegsverbrechen durch nichtstaatliche bewaffnete Gruppen in 35 Staaten. Aktuelle Zahlen lassen sich anpassen.

Wer will investieren?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s