Die Super Short Story Nr. 18

 

Im Flüchtlingsheim hatte es eine Schlägerei gegeben. Es war mal wieder ums Essen gegangen, viel zu lange hatte es gedauert, bis alle dran waren. Omar lag auf seinem Bett und hörte die Schreie noch in seinen Ohren. Seine linke Hand blutete, jemand hatte ihm mit einem Messer einen Stich versetzt. Er versuchte die Blutung mit einem Stück T-Shirt-Stoff zu stillen und dachte dabei an seine Söhne, die jetzt vielleicht gerade zwischen den Trümmern in Aleppo spielten. Er fühlte sich alt und ohnmächtig. Plötzlich fiel ihm das Ehepaar ein, das ihn gestern für einen Touristen gehalten hatte, als er sie nach dem Weg gefragt hatte. Sie hatten ihm ihre Telefonnummer gegeben, falls er mal Hilfe brauchte. Omar suchte den Zettel in seiner Jackentasche und fand ihn schließlich. Er nahm sein Handy und tippte die Nummer ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s